Sonntag, 19. Nov. 2017
Ulm & Neu-Ulm zwei Städte an der Donau

Hier finden Sie zusammengefasste Stadtinformationen zur Entwicklung und der Geschichte der sich zu beiden Seiten der Donau gegenüberliegenden Städte.


Die Geschichte Ulms beginnt am 22. Juli 854
 
Besiegelt durch ein Urkunde König Ludwigs der Deutsche in der Pfalz Hulma und sorgt damit für die erste erhaltene Erwähnung der heutigen Großstadt. Über die Jahrhunderte entwickelt sie sich daraus eine stolze, geschäftige, reiche und freie Reichsstadt.
 
Die heutige Universitätsstadt Ulm liegt in Baden-Württemberg an der Landesgrenze zu Bayern und erstreckt sich am südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb nördlich der Donau. Mit der Stadt Neu-Ulm südlich der Donau bildet Ulm eine attraktive und interessante Doppelstadt mit einer starken Wirtschaftskraft. Die zentrale Lage Ulms im süddeutschen Raum zeichnet sich durch eine hervorragende verkehrstechnische Anbindung aus. 
 
Das berühmte Ulmer Münster prägt seit Jahrhunderten die Stadt und die Region, ist im In- und Ausland geradezu ein Synonym für Ulm. Diese Prominenz verdankt es vor allem seinem Turm - mit 161,53 Metern der höchste Kirchturm der Welt. Unweit des Münsters liegt das moderne Stadthaus und Ulmer Rathaus mit seiner opulenten Außenbemalung aus der Frührenaissance. Das historische Fischer- und Gerberviertel wurde über Jahre liebevoll restauriert. Ein Bummel ist nahezu Pflicht.  
Ulm ist mehr als nur das Münster. Durch aktive Stadtpolitik entstand im Zentrum Ulms eine attraktive Kulturmeile. Die neue Stadtbibliothek, das Ulmer Museum und die Musikschule werden durch die Sammlung Weishaupt auf der Neuen Straße ergänzt. Ulms Dreisparten-Theater, Veranstaltungen im Stadthaus auf dem Münsterplatz und Konzerte bieten ein ausgewogenes kulturelles Angebot. Die Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH (UNT) kümmert sich um das touristische Angebot der Stadt.

Besonders stolz ist man als Geburtstadt von berühmten Persönlichkeiten, wie allen voran Albert Einstein, den Schneider von Ulm, die Brüder Hoeneß, Hildegard Knef und viele weitere.

Die Geschichte Neu-Ulms 

Napoleon ist schuld an der Teilung der Stadt

Der Pariser Staatsvertrag schaffte nach den Napoleonischen Kriegen am 28. Februar 1810 die politische Grundlage für die Entstehung von Neu-Ulm. Am 18. Mai 1810 legte der in Compiègne abgeschlossene Vertrag zwischen den Königreichen Bayern und Württemberg die Grenze bei Ulm auf die Mitte der Donau fest. Amtlich meldete sich 'Ulm auf dem rechten Donauufer' bereits ein Jahr später. Die kleine Gemeinde war zu Beginn eine mehr oder weniger zufällige Ansiedlung von Gärten, Höfen, Wirtshäusern, einem Grenzposten und einer Zollstation sowie dem Dorf Offenhausen. 1814 tauchte erstmals der Name 'Neu-Ulm' in den Akten auf.
Die Entstehung der Stadt wurde durch den Beschluss der Frankfurter Bundesversammlung von 1841, in Ulm eine Bundesfestung zu errichten, entscheidend forciert. Neu-Ulm wurde Brückenkopf der 'größten Festungsanlage Europas'. König Ludwig I. setzte durch, dass die Planung für die Festung auf bayerischer Seite genügend Raum für die Anlage einer Stadt bot.

1853 erhielt Neu-Ulm die Eisenbahnverbindung nach Augsburg und Neu-Ulm wurde Garnisonsstadt. Neu-Ulm wird offiziell Stadt.

1869 erhob König Ludwig II. Neu-Ulm 'in allergnädigstem Wohlwollen mit Rücksicht auf das rasche Emporblühen und die Bedeutung des Ortes' in die Reihe der Städte des Königreichs Bayern.

Neu-Ulm befindet sich in einem dynamischen Prozess des Wandels. Die Sanierung und Verkehrsberuhigung der Innenstadt, die Umwandlung der ehemaligen US-Kasernenareale in Wohn- und Gewerbegebiete geben der Stadt neues Profil. Hinzu kommt die Absenkung der Bahnanlagen im Zuge des Ausbaus der ICE-Schnellbahnstrecke Stuttgart/München.
 
Es entwickelte sich eine moderne Stadt mit Hochschule, industriellen Ansiedlungen, Einkaufsmärkten und eine eingene Stadtgeschichte. Das 200-jährige Jubiläum wurde gebührend gefeiert und mit der Landesgartenschau kam viel zusätzliches Grün in die Stadt.
 
Ulm Ansichten - Altstadt mit Fischer & Gerberviertel
Ulm Ansichten - Altstadt mit Fischer & Gerberviertel
Ulm Ansichten - Altstadt mit Fischer & Gerberviertel
Ulm Ansichten - Altstadt mit Fischer & Gerberviertel
Ulm Ansichten - Altstadt mit Fischer & Gerberviertel
Ansichten von Ulm - Stadt an der Donau
Ulmer Münster mit Stadthaus
Ulmer Rathaus mit astonomischer Uhr
Ulmer Weihnachtsmarkt vor dem Ulmer Münster
Albert Einstein Geburtshausinfo und Denkmal
Albert Einstein Denkmal
Fischerstechen auf der Donau
Ulms modernes Stadtzentrum
Kunsthalle Weishaupt
Edwin-Scharff-Museum
Glacis Park in Neu-Ulm
Museum der Brotkultur
Moderne Stadtmitte von Ulm
Ulmer Rathaus
Unsere tagesaktuellen Raten
 Einzel Doppel
19.11. So.  69 €    89 €
20.11. Mo.  ausgeb.    ausgeb.
21.11. Di.  ausgeb.    ausgeb.
22.11. Mi.  99 €    119 €

Aktuelles
Alle Bewertungen über Golden Tulip Parkhotel Neu-Ulm
Ulm Info
Zeit:  11:28
Wetter: 
So, 19.11.  4°C 
Mo, 20.11.  3°C 
Di, 21.11.  8°C 
Entfernungen vom Hotel
Zentrum Ulm 0,9 km
Messe Ulm 1,5 km
Bahnhof Ulm 0,0 km
Flughafen STR 67,5 km
Autobahn A8 8,8 km
Universität Ulm 4,4 km
Ulm Veranstaltungskalender
Newsletter
Sie möchten gerne unseren Newsletter bestellen?
  Seite drucken   Seite als PDF   Seite empfehlen